Bei Konstantin Filippou – Orange was das Herz begehrt

Mittlerweile ist er Tradition: Der Besuch bei Konstantin Filippou im ersten Quartal des Jahres. Einmal jährlich kann man sich so ein exklusives Vergnügen leisten beim unserer Meinung nach besten Koch des Landes reinzuschauen und sich vortrefflich verwöhnen lassen. Das Menü inklusive 2 Grüßen aus der Küche davor und dann noch danach ließ wieder keine Wünsche offen: Optisch eine Augenweide, kulinarisch eine Zungenweide und sogar ein Plauscherl mit dem sympathischen Chef war drin. Ein Gesamtereignis.

Vor dem ersten Mal wurden vorgewarnt: „Bei dem gibt’s nur Natural und Orange.“ Aber das störte uns erstens nicht, und zweitens stimmte es nicht: Die Weinkarte umfasst alles, was man braucht um einen schönen Abend zu haben.

Heuer wählten wir die Weinbegleitung zum 6 Gänge Menü. Und siehe da – da war er, der Orange. Und tatsächlich gabs ausschließlich Natural Wines als Weinbegleitung. Und ich kann nur sagen – zum Glück, denn wie man weiß, ich mag ihn sehr.

Aber der arme Mann am Nebentisch, der nach einem Fleischgang verlangte weil er leider nicht wusste, dass es beim Filippou nur Fisch gibt, und der herbest enttäuscht wurde. Wenn der den Orange auch nicht mochte, dann kann man leider nur sagen: „Pech gehabt.“

Des einen Leid, des andern Freud: Wir wählten beides: Die nationale Weinbegleitung und die internationale. Und der Kellner war so nett, uns die Weine erst zu präsentieren, nachdem wir sie getrunken hatten, normal machen die das ja umgekehrt: Sie sagen einem erst was man bekommt und dann trinkt man. Doch andersrum ist die Sache spannender. Obwohl – ein Erkennen gibt’s bei Natural sowieso nicht. Wir hatten nicht einmal die geringste Chance etwas zu Erraten. Aber interessant und lustig war es dennoch.

Hier die Abfolge:

Brandade. Amurkarpfen. Grüll Kaviar.

  • National: Buteo12 2015 | Michael Gindl | Weinviertel
  • International: Grünspitz 2016 | Brutler & Lieb| Transsilvanien

20180214_185257

Lachsforelle. Senfgurke. Dill.

  • National: Graue Freyheit 2016 | Gernot Heinrich | Neusiedlersee
  • International: Nigori 2016 | Strekov | Südslowakei

20180214_190907

Norwegischer Langostino. Kalbszunge. Cochayuyo. Zitrus.

  • National: Legoth 2009 | Werlitsch | Südsteiermark
  • International: Cortez 2015 | Testalonga | Swartland

20180214_192648

Unagi. Ibérico. Senf. Fenchel.

  • National: Emmeram 2015 | Gut Oggau | Mittelburgenland
  • International: Las Uvas De La Ira 2016 | Daniel Landi | Madrid

Neusiedlersee Zander. Haselnuss. Pilz. Trüffel. Mark.

  • National: Red Sonja 2016 | Christian Tschida | Neusiedlersee
  • International: Les Mauves 2013 | Les Agrunelles | Roussillon

Dessert: Joghurt. Amarena Kirsch. Luststöckel. II Holler. Kren. Schokolade. Apfel. II Isabellatraube. Wildreis. Salzmandel.

National: Hopfel 2016 | Georgium | Kärnten & Riesling Auslese 2013 | Alwin Jurtschitsch | Kamptal

20180214_210320

Käse: Comté (30 Monate). Birne. Verjus. Pistazie.

International: This Side Up 2015 | Cyril Zangs | Normandie & AOC Maur 2011 | Domaine des Enfants | Languedoc

20180214_214702

Ahja und 2 Michelin Sterne hat der Filippou jetzt endlich auch! Herzliche Gratulation!

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s